Cat's Taste - Weil Katzen etwas Besonderes sind

Dienstag, 1. November 2016

Spielparty mit Katzenangel




Federangeln sind bei Katzen ein sehr beliebtes Spielzeug. Es bewegt sich, macht mitunter sogar ein Geräusch und man kann mit seinem Menschen gemeinsam spielen. Ich kenne eigentlich keine Katze, die das Spiel mit so einer Angel nicht liebt.
Auch ich bin im Besitz einer ZaBird-Spielangel, die ich qualitativ als sehr hochwertig einstufe. Wohlgemerkt, hochwertig ist nur die eigentliche Angel samt Schnur, die Anhänger sind leider nicht so das Gelbe vom Ei.

Campino ist eine Katze, der es nicht reicht nur hinter der Beute herzujagen. Ab und an muss sie sich auch richtig daran fest krallen und rein beißen. Abgekaute Federn kommen da natürlich häufiger vor, danach fliegt der Anhänger zwar nicht mehr so schön, ist aber immer noch ein begehrtes Spielzeug. Dass Federn nicht lange halten, wenn die Katze richtig fest darauf kaut ist klar und kann man grundlegend auch nicht verlangen.
Beim Kampf mit der Beute zeigt sich aber bei den Anhängern oft ein weiterer Schwachpunkt: entweder rutscht die Halterungsöse (also das Verbindungsstück zwischen der Schnur und dem Anhänger) aus dem oberen Ende des Gummischlauches, oder die Katze hat plötzlich das Federbüschel in den Krallen und der Gummischlauch hängt einsam und alleine an der Schnur.

Ich habe von den ZaBird-Anhängern bisher vier neue Anhänger innerhalb eines Jahres kaufen müssen. Da dies ziemlich ins Geld geht und ich hochwertige, haltbare Anhänger für meinen Onlineshop haben wollte, fing ich an mich nach Alternativen umzusehen.
Schließlich bin ich bei einer kleinen, österreichischen Manufaktur gelandet, die ebenfalls Federanhänger herstellen. Der Unterschied ist hier jedoch, dass das Federbündel nicht in einen Gummischlauch gesteckt, sondern mit einem festen Faden umwickelt wird, der danach noch zusätzlich „geschmolzen“ wird. Der Faden härtet dadurch so aus, dass ein kompaktes Verbindungsstück zwischen Federn und Öse entsteht. Man braucht hier weder Angst haben, dass die Katze das Endstück zerkaut (und den Faden schluckt) noch, dass die Federn aus der Halterung rutschen.
Campino ist wirklich mitunter sehr zerstörungswütig und hat schon so manchem Spielzeug in kürzester Zeit den Garaus gemacht. Diese Anhänger sind nun schon seit Monaten bei uns in Verwendung und haben bisher jedem ihrer „Wutanfälle“ Stand gehalten.

Um ehrlich zu sein vermute ich fast, dass sie sich ärgert, die Dinger einfach nicht kaputt zu kriegen. Ein besonderes Highlight finde ich persönlich die Bastanhänger dieser Manufaktur, die ebenfalls für die Spielangel geeignet sind. Sie sind zwar etwas schwerer und fliegen natürlich auch nicht, aber wenn man sie über den Boden zieht oder ein paar Zentimeter über dem Boden „fliegen“ lässt, bringen sie genauso viel Spaß wie die Federanhänger.
Campino findet an diesen Anhängern besonders toll, dass sie so schön rascheln. Außerdem kann man sich mit aller Kraft in den Knoten krallen und den Anhänger nach Herzenslust malträtieren. Auch diese Anhänger halten bisher jeder Attacke Stand und sind ausgesprochen robust. Bisher hat sich noch nichts aus dem Bastbündel gelöst und auch der Knoten sitzt immer noch bombenfest.


Kaufen könnt Ihr die Anhänger unter: www.cats-taste.at


Hinterlasse einen Kommentar: